Versicherung – Blogger reden von Versicherungen ohne Wartezeiten

Was ist zu berücksichtigen?

Zahlreiche Assekuranzen handeln ab Vertragsabschluss eine Wartezeit aus, bevor der Rechtsschutz in Kraft tritt. Meistens beträgt die Wartezeit drei Monate. Stellt sich in diesem Zeitrahmen ein Versicherungsfall ein oder es kommt zu einer gerichtlichen Auseinandersetzung, sind die Kosten für den Rechtsanwalt und das Gericht selbst zu entrichten. Eine Rechtsschutzversicherung kann während dieser Wartezeit auch nicht rückwirkend abgeschlossen werden, wenn bereits ersichtlich ist, dass ein Gerichtsverfahren bevorsteht. Trotzdem offerieren einige Assekuranzen einen Rechtsschutz ohne Wartezeit. Wer hier auf einige bedeutungsvolle Kleinigkeiten achtet, bekommt hier eine kluge Absicherung mit sofortigen Wirksamkeit.

Eine Rechtsschutz ohne Wartezeit ist im Regelfall nur im Bereich Verkehrsrecht oder mit einem vollständigen Rechtsschutz-Vorvertrag möglich. Bei der Nutzung eines Tarifrechners besteht die Option, die Tarife nochmals untereinander zu vergleichen.

Die Rechtsschutzversicherung bietet einen Schutz vor hohen Ausgaben

Ein Rechtsstreit greift das Budget an. Bei einem zu knappen Etat überlegen sich die Betroffenen präzise, ob sie ihre Interesse durch die Hilfe eines Anwalts und einen Gang vor Gericht durchführen wollen. Durch den Abschluss einer Rechtsschutzversicherung möchte jeder deswegen unverzüglich auf die Leistungen vertrauen. Ob die Kosten für einen Rechtsstreit von den Versicherungen übernommen wird, ist jedoch von drei Faktoren abhängig:

  • Zu welchem Zeitpunkt begann die rechtliche Auseinandersetzung?
  • Welcher Rechtsschutz ist hierfür erforderlich?
  • sieht die Rechtsschutzversicherung eine Wartezeit vor?

Zahlreiche Rechtsschutzversicherungen offerieren ihre Leistungen erst nach eine Wartezeit von einem Vierteljahr. Je nach Bereich des Rechtsschutzes sind auch bis zu drei Jahre Realität. Kommt es während dieser Zeitspanne zu einem Streitfall, erstattet die Assekuranz keine Kosten. Der Zeitpunkt ist entscheidend für die Übernahme der Kosten, wann die rechtliche Auseinandersetzung begann. Entstand der Streit in der Wartephase oder noch vor dem Abschluss der Versicherung, ist im Regelfall kein Versicherungsschutz vorhanden.

Eine große Anzahl von Leistungen der Rechtsschutzversicherung sind mit einer Karenzzeit verbunden .Manche Bereiche verfügen über keine Wartezeit.

Die Zeiten differenzieren je nach Versicherung und es ist empfehlenswert, immer mehrere Offerten zur Rechtsschutzversicherung einem Vergleich zu unterziehen. Insbesondere, wenn der Rechtsschutz unverzüglich greifen soll. Mit einem Tarifrechner ist eine Vielzahl von Tarifen einfach und kostenlos von Interessierten zu vergleichen. Hier haben Sie auch die Möglichkeit, Gebäudeversicherungen, Unfallversicherungen oder Reiseversicherungen zu vergleichen.

Wartezeiten sind üblich

Im Regelfall vereinbart die Assekuranz eine Wartezeit von drei Monaten, bis der Versicherungsschutz greift. Je nach Art des Rechtsschutzes kann in einzelnen Fällen diese Wartezeit auch bis zu drei Jahren betragen. Zum Beispiel können manche Policen auch ohne Wartezeit abgeschlossen werden:

  • Schadensersatzrechtsschutz
  • Disziplinar- und Standesrechtsschutz
  • Rechtsschutz für Ordnungswidrigkeiten
  • Rechtsschutz für das Strafrecht

Diese vier Rechtsbereiche sind oftmals ein Teil des Verkehrsrechtsschutz. Hier ist ebenfalls keine Wartezeit vorgesehen.

Wartezeiten von drei Monaten sind bei nachstehenden Versicherungsbereichen einzukalkulieren:

  • Arbeitsrechtsschutz
  • Vertrags- und Sachenrechtsschutz
  • Online-Rechtsschutz
  • Steuerrechtsschutz
  • Wohnungs- und Grundstücksrechtsschutz
  • Verwaltungsrechtsschutz

Durch die üblichen Karenzzeiten ist es lohnenswert, sich vorzeitig zu überlegen, welche Rechtsgebiete abgesichert werden sollten. Liegen bereits rechtliche Streitigkeiten vor oder es kündigt sich baldigst an, sind Erstattungen der Kosten ausgeschlossen. Ebenso bei Handyversicherung und Risikolebensversicherung.

Rückwirkender Abschluss des Vertrages?

Im Regelfall ist es ausgeschlossen, rückwirkend eine Rechtsschutzversicherung abzuschließen, damit die Kosten für die rechtliche Auseinandersetzung von der Assekuranz übernommen werden. Manche Assekuranzen sind jedoch bereit, auch rückwirkend die Ausgaben zu zahlen. Die Leistungen werden jedoch an einen bestimmten Rechtsschutz, wie der Mietrechtsschutz gekoppelt. Außerdem enthält der Vertrag eine dreijährige Mindestlaufzeit.

Bei einer Rechtsschutzversicherung ohne Wartezeit offerieren einige Versicherungen die Option, den Beginn des Vertrages um drei Monate vorzudatieren. Versicherte zahlen die monatlichen Beiträge rückwirkend und die Assekuranz behandelt den Vertrag, als wenn der versicherte bereits drei Monate versichert wurde.

Gibt es eine Lebensversicherung ohne Gesundheitsfragen?

Zahlreiche Menschen suchen nach dieser Art von Lebensversicherung. Ist dies möglich? Wie sind deren Tarife?

Jein! Es gibt Verbraucher, die diese Lebensversicherung ohne Prüfung der Gesundheit favorisieren. Die Lebensversicherung ohne die Prüfung der Gesundheit wird seit dem 17. März 2010 nicht mehr angeboten. Die Höhe des Versicherungsbeitrags richtet sich an die Vorerkrankungen. Allerdings offerieren manche Versicherungen ihre Lebensversicherung trotzdem ohne die übliche Gesundheitsprüfung an. Für die Gesundheitsfragen rückt ein simpler Fragenkatalog. Anstatt der gewöhnlichen 25 Fragen, werden nur fünf Fragen zur Gesundheit des Antragstellers bereitgestellt.

Dies gilt nur für bestimmte Voraussetzungen! Ein Schutz für die Hinterbliebenen ohne Gesundheitscheck kann beispielsweise im Todesfall eine sehr niedrige Versicherungssumme darstellen. Mit einer Kapitalauszahlung von 20.000 oder 30.000 Euro müssen Angehörige auskommen. Einige Assekuranzen, die eine Lebensversicherung ohne Gesundheitscheck offerieren, verbinden diese gerne mit einer Wartezeit von 12 – 18 Monaten. Andere Versicherung fordern so hohe Beitragszahlungen, die in keinem Verhältnis zur Leistung stehen.

Sollte Ihre Gesundheit es erlauben, sollten Sie sich für eine Berufsunfähigkeitsversicherung entscheiden. In Lebensversicherung Vergleich der unterschiedlichen Anbieter und suchen mit dem Lebensversicherung Rechner und ermitteln Sie die günstigste Assekuranz.

Für wen ist eine Lebensversicherung ohne Gesundheitscheck interessant?

Wenn Sie in den vergangenen Jahren oder zum jetzigen Zeitpunkt immer noch an Krankheiten leiden und sich ängstigen, in den nächsten Jahren bereits zu sterben. Falls andere Personen von Ihrem Verdienst finanziell angewiesen sind, dann ist eine Lebensversicherung sinnvoll. Sämtliche reinen Risikotarife sind mit Gesundheitscheck und bei bestehenden Vorerkrankungen entfällt eventuell der Versicherungsschutz oder wird nur mit größeren Zuschlägen wegen des Risikos gewährt.

Selbstverständlich kann eine Anfrage vorab bei mehreren Versicherungen sinnvoll sein. Versicherungen nehmen teilweise einen Antrag auf eine Risikoversicherung wie üblich an. Andere Assekuranzen arbeiten mit Zuschlägen und Ablehnungen und sind ebenfalls dabei. Dies betrifft den ein und denselben Versicherer.

Welche Gesundheitsfragen werden gestellt?

Einen einheitlichen Fragenkatalog gibt es bei Lebensversicherungen nicht. Einige der üblichen Themen finden sie nachstehend:

  • Einnahme von Medikamenten
  • Tumorerkrankungen
  • Raucher
  • Allergien
  • Infektionen wie HIV
  • Stoffwechselerkrankungen, z.B. Diabetes
  • Nierenleiden
  • Zurückliegende Unfälle oder Aufenthalte im Krankenhaus
  • Gewicht und Körpergröße
  • Pflegestufe
  • Gefährliche Sportarten, z.B. Fallschirmspringen
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates
  • Psychische Erkrankungen

Welche Alternative einer Lebensversicherung ohne Gesundheitscheck gibt es?

  • Es gibt eine Wartezeit von 3 Jahren
  • Kapitallebensversicherung mit Todesfallschutz bis höchstens 25.000,- Euro
  • Fondsgebundene Lebensversicherung mit Todesfallschutz bis höchstens 25.000,- Euro

Klassische Rentenversicherung mit Leistung im Todesfall bis höchstens 30.000,- Euro plus einer Wartezeit von drei Jahren. Additional besteht die Option, eine fondsgebundene Rentenversicherung bis maximal 90.000,- Euro abgeschlossen werden. Eine Wartezeit von 3 Jahren ist ebenfalls inkludiert. Die maximale Leistung im Todesfall von 90.000,- Euro gilt nur in Verknüpfung mit der traditionellen Rentenversicherung. Selektieren Sie nur eine Rentenversicherung mit Fondbindung, steht einer Versicherung bis 120.000,- Euro nichts im Wege.

Sterbegeldversicherungen ohne Gesundheitsfragen gibt es mit einer durchschnittlichen Wartezeit von 2-3 Jahren, allerdings auch ohne Wartezeit. Ohne Wartezeit müssen Sie mehrere verkürzte Fragen zu Ihrer Gesundheit beantworten. Im Todesfall zahlt die Versicherung durchschnittlich 15.000,- Euro bis 20.000,- Euro. Der Beitrag der Sterbegeldversicherung ohne Gesundheitsfragen ist stark abhängig von der Wartezeit und der Leistung im Todesfall.

Bei einer Kombination von mehreren Lebensversicherungen ohne Gesundheitsfragen, können Sie dadurch eine Todesfallleistung von deutlich über 100.000,- Euro erzielen.

Die eingeschränkten Gesundheitsfragen lauten nachstehend:

  • Zur Zeit volle Arbeitsfähigkeit
  • Das Sie aktuell und in den letzten 24 Monaten keine Krankheiten oder Verletzungen haben oder vorlag, bei denen eine Behandlung von mehr als 6 Wochen bei einem Mediziner oder Therapeuten erforderlich war oder sein wird
  • Dass keine Erwerbs- oder Schwerbehinderung bereits akzeptiert oder in den letzten zwei Jahren ein Antrag gestellt wurde