Beiträge – Wie man mit Kryptowährungen Geld verdienen kann

Die Blockchain

Mittlerweile gibt es im Internet sehr viele verschiedene Möglichkeiten, wie man Geld verdienen kann. Dabei handelt es sich nicht nur um echtes Geld, sondern um besondere Währungen, die bei einer Blockchain eingeführt sind. Mit diesen Währungen kann man dann im Internet bezahlen und sich die Mühe ersparen, ständig bei den Banken in Reihen zu stehen. Um genau zu wissen, wie man diese Kryptowährungen kaufen kann, muss man erst die Begriffe erklären, die dabei relevant sind. Blockchain ist gerade einer dieser Begriffe. Hierbei handelt es sich um eine Art gemeinsames Konto, welches dann jeder einzelne Nutzer überprüfen, aber nicht als Einzelner kontrollieren kann.
Das heißt, dass das ganze Netzwerk die Blockchain kontrolliert und unter Kontrolle hält. Wenn bestimmte Veränderungen vollzogen werden, dann geschieht das nur unter bestimmten Regeln. Einfacher gesagt, ist eine Blockchain eine Aneinanderreihung verschiedener Transaktionsdaten, die aneinandergereiht sind. Diese Transaktionen werden dann Blöcke genannt und sind mit bestimmten Zeitstempeln gekennzeichnet. Dieser dient als Verweis auf den vorherigen Block. Somit bildet sich also die Kette der Transaktionen in einem Netzwerk, die unter dem Namen Blockchain bekannt ist.

 

Kryptowährungen inverstieren und kaufen

Um im einer Blockchain bestimmte Transaktionen durchführen zu können, benötigt man natürlich bestimmte Währungen. Dafür sind auch die Kryptowähungen da. Auf dem Markt findet man zurzeit über 800 verschiedene Kryptowährungen, die durch die Kryptografie gesichert sind. Es sind also digitale Währungen, die über bestimmte verschlüsselte Codes dezentral und digital gespeichert werden. Gerade eine solch dezentrale Verteilung sorgt für Sicherheit, besonders wenn man mit der bestimmten Kryptowährung handeln will. Somit ist eine Manipulation unmöglich. Die Blockchain, die oben erwähnt worden ist, stellt die Basis vieler Kryptowährungen da. Kryptowährungen bieten viele Vorteile, besonders im Vergleich mit dem üblichen Geld, das man benutzt. Erstens sind sie 100 % inflationssicher und zwar aus dem Grund, dass sie vollkommen begrenzt sind. Zweitens ist die Anonymität bei den Transaktionen erhalten, da für eine Transaktion kein Datenaustausch erforderlich ist. Sie sind auch von allen Banken unabhängig. Die bekannteste Kryptowährung ist Bitcoin.

Was ist überhaupt Bitcoin?

Unter den vielen Kryptowährungen kann man sehr oft Schwierigkeiten haben, die beste für sich auszusuchen. In dem Falle entscheidet man sich für die sicherste Variante, also Bitcoin kaufen. Der Grund, wieso Bitcoin Trading so populär ist, liegt darin, dass diese Kryptowährung und die Trasaktionen auf einer dezentralen Blockchain basieren, sodass die Hacker keine Chance haben, die Transaktionen zu manipulieren.
Wenn man Bitcoin in ein anders Fiatgeld umwandeln will, dann hängt die Summe vom Angebot und der Nachfrage ab. Wenn man kein BTC kaufen will, dann kann man sich auch für andere bekannte und geprüfte Währungen entscheiden. Man kann also Ether kaufen, Litecoin kaufen, Ripple kaufen oder auch Dash kaufen.
Ethereum kaufen sehr viele Menschen gerade deshalb, weil diese Kryptowährung, genau wie Bitcoin, auf einer dezentralen Blockchain basiert.

Das Trading mit den Kryptowährungen

Wenn man sich für das Trading, also den Handel mit Kryptowährungen entscheiden, dann gibt es bestimmte Voraussetzungen, die man erfüllen muss. Doch erstens muss man natürlich ein Konto erstellen. Dafür entscheidet man sich für einen geprüften und sicheren Anbieter, wobei die Listen solcher Anbieter im Internet gefunden werden können. Für das Konto benötigt man nur eine E-Mail-Adresse und ein sicheres Passwort. Wenn man damit fertig ist, muss man eine bestimmte Geldsumme auf das Konto einzahlen. Das kann man entweder per Paypal, Kreditkarte oder Überweisung machen. Nachdem das Geld auf dem Konto ist, dann wählt man eine der oben genannten Währungen für sich aus. Sie steigen im Laufe der Zeit und wenn sie eine bestimmte Summe erreicht haben, dann werden sie verkauft. Das Geld, das man dann für die Transaktion bekommt, zahlt man dann einfach auf ein privates Konto. So einfach ist das Trading mit Kryptowährungen.