(0 Bewertungen)
  • max. Alter: 12 Monate
  • Preis: 8,00 € monatlich
  • weltweiter Schutz
  • Mindestlaufzeit von 24 Monaten
  • max. Erstattung: 100 %
94/100
Punkte
SEHR GUT
Displayschäden:
Bruchschäden:
Wasserschäden:
Diebstahl:
Kurzschluss/Brand:
Touchscreenfehler
ab
8,00 €
monatlich

Sofortschutz Handyversicherung – Testbericht & Erfahrungen 2021

Bei Smartphones handelt es sich mittlerweile nicht nur um einfache Geräte zum Telefonieren, sondern um echte Allrounder. Auf ihnen lassen sich unterschiedliche Spiele spielen, Fotos bearbeiten und vieles mehr. Die Software auf den Handys wird von Tag zu Tag besser. Dementsprechend kosten sie auch Geld. Wer sich ein teures Handy kauft, der sollte über eine passende Versicherung nachdenken. Denn ein teures Handy kann schneller zu Bruch kommen als man denkt. Ein gutes Beispiel ist ein Sofortschutz. Dort wird das Handy nach Abschluss vor Schäden abgesichert. Im Folgenden Handyversicherung Test gibt es wertvolle Infos, worauf bei der Auswahl einer passenden Versicherung zu achten ist.

DIE GERÄTEVERSICHERUNG DER SOFORTSCHUTZ

Smartphone

  • Diebstahlschutz wählbar
  • 30 € Selbstbeteiligung
  • weltweiter Geltungsbereich
  • Touchscreenfehler-Behebung

Laptop

  • Diebstahlschutz wählbar
  • max. Ersattung: 100 %
  • weltweiter Geltungsbereich
  • 12 Monate Mindestvertragslaufzeit

Bei einer Handyversicherung handelt es sich um eine Versicherung speziell für Handys und Smartphpones. Meist sind darin Schäden am Display oder Wasserschäden abgedeckt. Bei einem Handyversicherung Vergleich lassen sich die Angebote miteinander vergleichen. Das passende Angebot kann so innerhalb weniger Minuten gefunden werden. Beliebt ist zum Beispiel die Sofortschutz Handyversicherung. Wobei es sich hier genau handelt, wird im Folgenden erklärt.

VERSICHERTE SCHÄDEN
Displayschäden
Wasserschäden
Diebstahl
Kurzschluss/Brand
POSITIVE EIGENSCHAFTEN
weltweiter Schutz
Die Versicherung bietet den Schutz weltweit an
Mindestlaufzeit
Bei Sofortschutz muss mit einer Mindestlaufzeit von einem Jahr gerechnet werden, was bedeutet, dass der Versicherungsvertrag für mindestens 24 Monate abgeschlossen werden muss
max. Alter
Um das Gerät versichern zu können, darf dieses nicht älter als 12 Monate sein
Schadensmeldung
Die Schadensmeldung erfolgt bei Sofortschutz einfach und schnell über einen Login-Zugang für das Onlineportal

Welche Schäden werden abgedeckt?

Unterschiedliche Sofortschutz Erfahrungen haben gezeigt, dass sich viele Situationen mit der Versicherung absichern lassen. Dazu gehören:

  • Schäden durch Fallen
  • Schäden durch Wasser und anderer Flüssigkeit
  • Schäden durch einen Glasbruch
  • Schäden durch Abnutzung
  • Probleme mit dem WLAN
  • elektronische oder mechanische Fehler

Der genaue Leistungsumfang ist von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich. Deswegen sollte man sich vor dem Kauf nochmals genau darüber informieren. Bei den oben genannten Punkten handelt es sich jedoch um die gängigsten Probleme bei einem Smartphone.

Ist das Smartphone sofort geschützt?

Wie der Name der Versicherung bereits vermuten lässt, greift die Versicherung dann ein, wenn es zu einem Schaden kommt. Allerdings muss der Vorfall innerhalb kürzester Zeit gemeldet werden. Denn ein Sturz oder ein Displaybruch kann innerhalb weniger Minuten geschehen. Das gilt auch bei einem Diebstahl. Der Schutz gilt sogar auch unterwegs auf Reisen und wird während der Laufzeit wie ein Neugerät behandelt.

Gibt es auch Versicherungen ohne Vertragslaufzeit?

Bei jeder Art von Versicherung gibt es unterschiedliche Möglichkeiten sein Produkt versichern zu lassen. Das trifft genauso auf das Handy zu. Die Versicherung läuft ähnlich wie bei anderen Versicherungen nach 5 Jahren aus. Die meisten Sofortschutz Versicherungen erstrecken sich zwischen 1 und 2 Jahren, da Besitzer heutzutage ihre Handys schneller wechseln. Ohne Vertragslaufzeit ist es schwieriger aber dennoch möglich. Wichtig ist sich hier vor unseriösen Anbietern zu schützen, die bei zu später Kündigung den Vertrag automatisch verlängern.

Was bedeutet Selbstbehalt?

Mittlerweile gibt es die unterschiedlichsten Arten an Versicherungen. Je nach Anbieter gibt es Versicherungen mit oder ohne Selbstbeteiligung. Unter Selbstbeteiligung fallen immer wieder die Begriffe Eigenanteil oder Selbsterhalt. Das Prinzip ist jedoch immer das gleiche. Im Grunde genommen sagt es nichts anderes aus, als dass der Besitzer bei einem Schaden einen bestimmten Teil selbst tragen muss. Sollten also die Schäden im Rahmen der Selbstbeteiligung liegen, muss der Besitzer für die Kosten aufkommen. Sollten sich die Schäden außerhalb der Zone befinden, kommt der Versicherungsanbieter für die gesamten Kosten auf.

Meist sind derartige Versicherungen vorzufinden in Krankenversicherungen, Haftpflichtversicherungen oder Auto Versicherungen. Doch auch Handyversicherungen mit Selbstbeteiligung sind ab und zu anzutreffen.

Die Sofortschutz Handy Versicherung leistet – wie der Name bereits suggeriert – sofortige Abhilfe. Der Versicherungsschutz ist sofort nach dem Abschluss der Versicherung gültig und umfasst gängige Schäden wie zum Beispiel Sturzschäden und Schäden, die durch Diebstahl entstehen. Aber auch Schäden durch Abnutzung oder beispielsweise Wasserschäden sind durch die Versicherung zuverlässig abgedeckt. Wer eine Versicherung bei Sofortschutz abschließt, profitiert von einem günstigen und fixen Selbstbehalt, der unabhängig von der Wertigkeit des zu versichernden Gerätes definiert ist. Die Höhe des Selbstbehalts liegt bei der Handyversicherung von Sofortschutz bei 30 Euro, unabhängig von Schwere und Art des versicherten Schadens.

Was muss der Handybesitzer im Schadensfall unternehmen?

Die Regulierung eines Schadens läuft auch bei der Sofortschutz Versicherung noch einem standardisierten Schema ab. Liegt ein Schaden vor, ist es für den Handybesitzer wichtig, den Schaden unverzüglich beim Versicherer einzureichen. Die Schadensmeldung bei Sofortschutz funktioniert einfach und schnell online. Wer noch kein Login-Zugang für das Onlineportal des Versicherers besitzt, kann sich mit wenigen Klicks als neuer Kunde registrieren.

Im Kundenportal klicken Kunden, die einen Schaden zu verzeichnen haben, auf „Schaden melden“. Die benannte Option befindet sich als Untermenü im Bereich „Schadensmeldungen“. Alle Daten zur Art des Schadens bzw. zur Art des Defekts werden direkt online eingegeben und mit wenigen Klicks abgeschickt.

In einem zweiten Schritt schickt der Geschädigte das schadhafte Produkt zu einem ausgewählten Servicepartner, der durch den Versicherer benannt wird. Versandkosten muss der Versicherungsnehmer nicht tragen: Sofortschutz verschickt schnellstmöglich einen Versandaufkleber, mit dem der Kunde das defekte Gerät schnell und versichert an den Servicepartner weiterleiten kann.

Nachdem der Schaden geprüft und die Reparatur freigegeben worden ist, wird das defekte Gerät instandgesetzt. Die Reparatur geschieht dabei stets mit Original-Ersatzteilen, die höchsten Qualitätsansprüchen gerecht werden.

Hinweis: Da Apple keine Originalersatzteile verkauft wird für defekte iPhones in der Regel der Apple Austauschservice in Anspruch genommen. Auch dieser Vorgang wird einfach und schnell durch den Servicepartner abgewickelt.

Wurde das Handy gestohlen, muss der Diebstahl unter der Funktion „Diebstahl melden“ angezeigt werden, bevor der Versicherungsnehmer mit einem gleichwertigen Ersatzgerät versorgt werden kann.

Wie alt darf das zu versichernde Handy maximal sein?

Das Alter des Handys spielt bei der Versicherung weniger eine Rolle. Entscheidend ist, ob das Handy neu oder gebraucht ist. Meist versichern Anbieter nur neue Handys, da diese sich besser kontrollieren lassen. Bei gebrauchten Handys kann es durchaus vorkommen, dass sie aufgrund ihres Alters schneller anfällig gegen Schäden werden. Grundsätzlich gilt der Schutz nur für Geräte, die neuwertig sind und nicht älter als 12 Monate sind. Des Weiteren muss das Handy beim Abschluss der Versicherung noch nicht gekauft worden sein. Diese kann bereits vor dem Kauf in Kraft treten.  Die Friendsurance Handyversicherung konnte in unserem Testbericht auch sehr gut abschneiden, aus diesem Grund ist natürlich auch diese Versicherung empfehlenswert.

Vorteile

  • Handy ist zu jederzeit geschützt
  • Besitzer müssen nicht penibel jede Sekunde darauf aufpassen
  • größere Schäden werden abgedeckt
  • Kostenersparnis

Nachteile

  • manche Versicherungen lohnen sich nicht
  • billige Handys sollten nicht versichert werden

Fazit

Man kann also sagen, dass die Sofortschutz Handyversicherung empfehlenswert ist. Es werden nämlich auch größere Schäden von der Versicherung abgedeckt und im Notfall repariert, wodurch man sich die Kosten für neue Handys natürlich erspart. 
Erwähnenswert ist es natürlich auch, dass der Schutz weltweit gilt, d.h. auch wenn das Handy im Urlaub beschädigt wird, erhält man von Sofortschutz sofortige Unterstützung!
Hier finden Sie weitere Informationen zur Handyversicherung bei Schutzklick.

Kundenerfahrungen

Was andere Kunden denken... Bewerten Sie jetzt!
Sortieren nach:

Be the first to leave a review.

User Avatar User Avatar
Verified
{{{ review.rating_title }}}
{{{review.rating_comment | nl2br}}}
Antwort von Thomas
{{{ review.rating_response | nl2br}}}

Weitere Kommentare anzeigen
{{ pageNumber+1 }}
Bewerten Sie jetzt!

Your browser does not support images upload. Please choose a modern one

Mit Versenden des Kommentars gebe ich meine Erlaubnis, dass meine angegebenen Daten aus dem Formular gespeichert werden und auf dieser Website verbleiben, bis das Kommentar vollständig entfernt wurde oder die Meinungsäußerungen aus rechtlichen Gründen zurückgesetzt werden müssen. Hinweis: Sie können Ihr Einverständnis jederzeit in Zukunft per E-Mail, welche im Impressum auffindbar ist, widerrufen. Weitere Informationen zum Umgang mit Benutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

(0 Bewertungen)